Strategische Partnerschaft Wald

Ende 2020 haben das Centre for Econics and Ecosystem Management (CEEM) an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und woodify ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Das CEEM unter Führung von Prof. Dr. Pierre Ibisch ist eine der führenden Forschungseinrichtungen zu den Ökosystemdienstleistungen des Waldes und dem Zusammenspiel von Wald und Klimawandel. Wir freuen uns über das riesige Potential dieser strategischen Partnerschaft! Es ist nicht übertrieben von einem perfect fit zu sprechen!

Während das CEEM-Team von engagierten Forschern wissenschaftliche Erkenntnisse zu einer zukunftsweisenden Waldbewirtschaftung generiert, entwickelt woodify unternehmerische Angebote für Waldbesitzer, die ihren Wald nicht mehr als „Holzfabrik“ betrachten wollen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, dass Waldbesitzer in Zukunft ihren Wald der Natur überlassen und seine Ökosystemdienstleistungen maximieren. Dazu gehören die Kohlenstoffbindung, die lokale Kühlung, das Speichern von Wasser, Lebensraum für mehr Arten und die Bildung von Boden. Natürlich macht dieser drastische Paradigmenwechsel für Waldbesitzer nur Sinn, wenn sie zumindest einen Teil der Ökosystemdienstleistung auch „verkaufen“ können.

Und da kommt woodify ins Spiel…

Dr. Anselm Schneider und Prof. Dr. Pierre L. Ibisch (rechts)

Pierre Ibisch ist schon heute ein begehrter Gesprächspartner für Politik und Medien zu unserem Thema.
Hier ein paar links:

 

Tagesschau

Deutsche Welle

 

Peter Wohlleben über Pierre Ibisch

 

Rettet den Wald! Was hilft gegen Trockenheit, Schädlinge und Kahlschlag?

 

Ein Wald darf sich allein erholen

Strategische Partnerschaft Agroforst und urbane Ökosysteme

Zusammen mit dem Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz (INRES), Gartenbauwissenschaften arbeiten wir an verschiedenen Innovationsprojekten für Ökosystemleistungen.
Bald informieren wir Euch hier genauer!

woodify-logo-text.png
0
  • Black Instagram Icon

© woodify GmbH

Datenschutzerklärung
Impressum
Das Flüstern des Waldes